Vor Ort (v.l.n.r.): Martin Uphoff, Martin Schürmann, Dirk Mannwald und Silke Beckhaus (im Schaufenster die Zwillinge Schürmann)
Vor Ort (v.l.n.r.): Martin Uphoff, Martin Schürmann, Dirk Mannwald und Silke Beckhaus (im Schaufenster die Zwillinge Schürmann)
24.03.2015

Wohlfühlen, entdecken und genießen!

CDU Ortsverband Nottuln zur Ortskernentwicklung


CDU Nottuln
„Wohlfühlen, entdecken und genießen“, so Silke Beckhaus, neue Ortsvorsitzende der CDU Nottuln und Martin Uphoff (stellvertretender Ortsvorsitzender); das sei der richtige Weg für den Nottulner Ortskern.

„Historische Ortskerne wie der Nottulner sind nicht für große Einzelhandelsketten geeignet“, so Beckhaus weiter. In der der jüngsten Sitzung des CDU-Ortsverbandes stellte Martin Schürmann, Inhaber der Firma S-trend Werbeartikel, sein Konzept für die künftige Nutzung des Café Boer vor. 

Nicht nur Büroräume, sondern auch Nottuln Souvenirs wird der Nottulner Geschäftsmann an dieser prominenten Stelle künftig anbieten. Ebenso sei er bereit, während seiner Öffnungszeiten dort Info-Material für Einheimische und Gäste der Gemeinde auszulegen.

Bürgermeisterkandidat Dirk Mannwald und Silke Beckhaus hatten in einem Vorgespräch deutlich machen können, wie wichtig hier ein kleinteiliger Einzelhandel für den Ortskern sei und begrüßten die Pläne von Martin Schürmann.

Keiner dürfe das Gefühl haben, die Gemeindeverwaltung wolle hier mit Rechtsmitteln und Anordnungen über die künftige Nutzung entscheiden. „Wichtig ist uns, mit Inhabern und Besitzern der Immobilien gemeinsam und im Dialog Lösungen für den Ortskern zu entwickeln“, betonten die CDU Ortsverbandvorsitzenden und Bürgermeisterkandidat Dirk Mannwald.

 

Nach oben