Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
20.05.2019 | CDU Nottuln
„Europa ist für uns unsere Heimat“

Albert Steinhoff, Geschäftsführer des Unternehmens DS Dichtungstechnik GmbH, empfing am vergangenen Freitag den Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper mit einer Delegation der CDU Nottuln. Steinhoff erläuterte dem Europaabgeordneten, welche Herausforderungen ein europaweit operierendes Unternehmen im Tagesgeschäft bewältigen muss. Logistik und Digitalisierung seien da nur „kleine Baustellen“. Pieper, der zeitgleich auch Spitzenkandidat der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU für die kommende Europawahl ist, zeigte sich beeindruckt von der Exportquote von 30 % und der Innovationskraft des Nottulner Unternehmens.

Die Anforderungen im Handel mit Belgien und den Niederlanden waren für Pieper neu: Albert Steinhoff berichtete, dass diese beiden Länder die festgelegte europäische Norm 681-1 nicht anerkennen. Die Niederlande und Belgien, so Steinhoff, bestünden auf ein eigenes Zertifizierungsverfahren durch die KIWA, das erhebliche Mehrkosten verursache, inhaltlich aber genau der Norm 681-1 entspreche. Pieper versprach, dieses Thema mit den Handelsexperten zu erörtern und hierzu eine Rückmeldung zu geben. Eine „trickreiche Abschottung“ dieser Märkte sei nicht akzeptierbar, so Pieper. Immerhin seien durch die Europäische Union statt 150.000 verschiedener Normen nun inzwischen „nur noch“ 17.000 verschiedene Normen vorhanden.

CDU-Ortsvorsitzender Julian Allendorf (l.), Dr. Markus Pieper MdEP (2. v. l.) und weitere Teilnehmende freuten sich über die spannenden Einblicke und guten Gespräche mit den Geschäftsführern Albert (4. v. l.) und Jutta (4. v. r.) Steinhoff.

Natürlich waren auch die Handelshemmnisse, die durch den BREXIT entstehen, ein Thema im Gespräch zwischen Steinhoff, den Nottulner CDU-Politikern und Markus Pieper.

Eine klare Absage erteilte Pieper einem Modell „Vereinigte Staaten von Europa“ auf allen Ebenen. So sei die von den Sozialdemokraten geforderte „Sozialunion“, in der auch Arbeitslosengeld und Sozialhilfe auf europäischer Ebene geregelt werden solle, ein nicht bezahlbarer Irrweg. Das Geheimnis einer gut funktionierenden Zusammenarbeit, gerade im globalen Wettbewerb mit China, Russland und den USA, sei der Zusammenhalt der Europäer in wichtigen Fragen wie Mindestlohn und Verteidigung. Hier gelte es, wachsam zu bleiben und die Europäische Union nicht in Frage zu stellen.

CDU-Ortsverbandsvorsitzender Julian Allendorf dankte dem Ehepaar Steinhoff für die spannenden Einblicke in die Produktion und die umfassenden Informationen und versprach bei den angesprochenen Themen ebenfalls am Ball zu bleiben.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Suche
Termine
Impressionen