Geschäftsführer Frank Albers erläuterte den Teilnehmenden die Besonderheiten des Wohnmobile-Markts und informierte über das Nottulner Unternehmen
Geschäftsführer Frank Albers erläuterte den Teilnehmenden die Besonderheiten des Wohnmobile-Markts und informierte über das Nottulner Unternehmen
29.08.2019

Spannende Einblicke in die lokale Wirtschaft sowie die Flüchtlingssituation vor Ort

Sommertour von Marc Henrichmann MdB


Marc Henrichmann MdB

Ihr Fernweh stillen die Deutschen immer lieber im eigenen Wohnwagen oder Wohnmobil. „Unsere Branche wächst jedes Jahr um 15 Prozent“, stellt Frank Albers vom Unternehmen Albers Mobile fest. Über 20% liegt der Exportanteil - bis nach Südkorea oder Chile. Und 30 Mitarbeiter versorgen Campingfreunde mit Wohnmobilen, Wohnwagen, Zubehör und Service.

Anschließend ging es zur Flüchtlingsunterkunft nach Darup: Wie gelingt die Integration von Menschen, die aus acht Nationen nach Darup gekommen sind? Über ihre Erfahrungen berichteten Vertreterinnen der Gemeinde Nottuln und ehrenamtliche Kräfte im Beisein von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Kolleginnen und Kollegen der CDU Nottuln.

Mit kreativen Nachmittagen, angeboten durch Ehrenamtler, und Deutschkursen in Kooperation mit der VHS werden die Bewohner der Daruper Unterkunft an das Leben in Deutschland herangeführt. Sprache ist der Schlüssel, darin waren sich alle Gesprächspartner einig. Die Möglichkeit, über das Fachkräftezuwanderungsgesetz ins Land zu kommen, wird deshalb aus gutem Grund an Deutschkenntnisse geknüpft. Nur eine gute Qualifikation eröffnet dauerhaft Perspektiven. Wer eine Ausbildung antritt und auch schafft, der hat Chancen.

Danke für die vielen interessanten Einblicke und Hintergründe aus erster Hand.

Nach oben