Monika und Sonja Hinsenhofen erläutern Dirk Mannwald und Georg Schulze Bisping die Situation Brücke am Vogelbusch
Monika und Sonja Hinsenhofen erläutern Dirk Mannwald und Georg Schulze Bisping die Situation Brücke am Vogelbusch
01.07.2015

Kompromiss-Lösung noch nicht in Sicht

Brücke am Vogelbusch


CDU Nottuln

„Eine einvernehmliche Lösung wünscht sich jeder in der Gemeinde“, stellte Dirk Mannwald, Bürgermeisterkandidat der CDU, fest, nachdem Monika und Sonja Hinsenhofen ihm die Problematik an der Brücke zur Umgehungsstraße geschildert hatten.

Familie Hinsenhofen kann künftig die Garage auf ihrem Grundstück nicht mehr uneingeschränkt nutzen, wenn die Brücke am Vogelbusch die Umgehungsstraße überquert.

In dem Verfahren selber, so berichten Dirk Mannwald und CDU-Wahlkreisvertreter Georg Schulze Bisping, war die Gemeinde Nottuln zu keinem Zeitpunkt beteiligt.

Trotzdem sei es nach Ansicht der Nottulner Lokalpolitiker immer besser, im Gespräch zu bleiben und gemeinsam und konstruktiv nach Lösungen zu suchen. Nach Auskunft von Familie Hinsenhofen, sei diese nach wie vor gesprächsbereit und hoffe nach wie vor auf eine Kompromiss-Lösung mit der Straßenbaubehörde.

Nach Informationen der CDU wurde jedoch der Straßenanschluss bereits ausgeschrieben und mit jedem weiteren Baufortschritt würden die Verhandlungen sicher nicht einfacher.

Ob es noch Möglichkeiten gebe, im laufenden Verfahren die Verhandlungspartner aufeinander zu zu bewegen, mochten weder Mannwald noch Schulze Bisping einschätzen.

„Wünschen tun wir es uns!“, waren sich die Kommunalpolitiker mit Familie Hinsenhofen einig.

Nach oben